Der Taucher

-Friedrich Schiller-


17.06.2016

König,

auf Klippe erhoben

wirft Becher

in tobendes Meer


Ritter,

um Mut zu erproben

springt eilends

hinterher


kämpft sich durch Flut

fast verlässt ihn der Mut

den Becher erblickt

greift ihn geschickt


begibt sich zum König

dieser aber, töricht


schmeisst Kelch in hohem Bogen

nochmal in dunklen Wogen


König verspricht

holders Tochter Glück

Jüngling springt

kommt nimmer zurück.

2. Strophe

Der König spricht es und wirft von der Höh

Der Klippe, die schroff und steil

Hinaushängt in die unendliche See,

Den Becher in der Charybde Geheul.

"Wer ist der Beherzte, ich frage wieder,

Zu tauchen in diese Tiefe nieder?"

12. Strophe

Und es wallet und siedet und brauset und zischt,

Wie wenn Wasser mit Feuer sich mengt,

Bis zum Himmel spritzet der dampfende Gischt,

Und Well auf Well sich ohn Ende drängt,

Und wie mit des fernen Donners Getose

Entstürzt es brüllend dem finstern Schosse

Create a presentation like this one
Share it on social medias
Share it on your own
Share it on social medias
Share it on your own

How to export your presentation

Please use Google Chrome to obtain the best export results.


How to export your presentation

Der Taucher

by schlumpfsimo

6 views

Public - 6/15/16, 3:48 PM