Das Bauhaus in Dessau 

und Prototypen der Industrie

Umzug nach Dessau

-Radikale Ideen und Umsetzungen der Künstler stoßen auf Gegenliebe

-> Gesellschaft steht den völlig neuen Gegenständen und Bauwerken kritisch gegenüber

-in konservativen Kreisen sind die linken und internationalistischen Bauhaus Mitglieder unerwünscht

-öffentliche Anfeindungen in Weimar

->durch die politische Mehrheit ständig in seiner Existenz bedroht

-1925: Umzug nach Dessau aus politischen Gründen

-Stadt Dessau ist damals ein aufstrebender Industriestandort 

-neuer Anspruch: moderen Gesellschaft mitzugestalten








Das Bauhausgebäude 1925-1933

-1925: Umzug nach Dessau

-1926: Die Gebäude in Dessau prägen die Vorstellung von Bauhaus-Gestaltung bis in die Gegenwart

-1927: Eröffnung einer Architekturabteilung

-1928: Gropius verlässt die Schule, Hanns Meyer wird neuer Direktor



-"Volksbedarf statt Luxusbedarf"

-1930:Bauhaus-Tapete kommt in den Handel

-Ludwig Mies van der Rohe wird neuer Direktor

-Architekturausbildung gewinnt an Gewicht









-1931:die die NSDAP wird zur stärksten Partei

-> forderts Streichung der Zuschüsse für das Bauhaus sowie den Abriss der Bauhaus-Gebäude

-1932:politische Auseinandersetzungen verschärfen sich

-Bauhaus wird eingestellt






-> in Berlin als Privatinstitut fortgeführt

-1933: 20.Juli Schließung 








Das Bauhausgebäude

- 1926 von Walter Gropius entworfen

-hängende Glasfassade (curtain wall) 

-konstruktive Elemente werden offen gezeigt

-Verzicht die Ecken zu verstärken

-> Verglasung umgreift die Kanten; Eindruck von Leichtigkeit

-Gebäudeteile sind nach Funktionen getrennt & unterschiedlich gestaltet

-einzelne Flügel sind asymmetrisch angeordnet

-es gibt keine zentrale Ansicht

Mensa

Aula

Treppenhaus

Eins der Meisterhäuser

Marcel Breuer und die Metallwerkstatt

-22.Mai.1902 in Pecs, Ungarn

-1920 Studium an der Akademie der bildenen Künste in Wien

-1920-1924 Student im Bauhaus

-1925-1928 Jungmeister und Leiter der Möbelwerkstatt in Dessau

-1928 verlässt das Bauhaus 

-1931 Aufnahme im Bund der Architekten

Die Metallwerkstatt

-"Vom Weinkrug zur Leuchte", Laszlo Moholy-Nagy

-1926 Umzug nach Dessau

->Technische Ausrüstung entspricht endlich den Erfordernissen einer produktiven Werkstattarbeit

-> Ziel: Zusammenarbeit mit Industrie

-Gestaltung von Prototypen


-repräsentiert die Entwicklung des Bauhauses

-Stühle, Schränke etc. stark von De Stijl geprägt

-Kombination aus konstruktiver Logik und kubistischer Raumorganisation

-in Hinblick auf industrielle Fertigung konzipieren

"Der hinterbeinlose Stuhl"

-1925: Anfang mit "Wassily-Sessel"

->Clubsessel aus Stahlrohr

->Kufen statt Beine

-Vision eines wie auf "Luftsäulen" schwebenden sitzens 

Leuchten

-1923 in der Metallwerkstatt entworfen

- besteht aus vernickeltem Metall und Glas

-Der Schirm in Form einer 5/8 Kugel  aus Opalglas 

- erste elektrische Leuchte, die zerstreutes Licht im Wohnraum ermöglichte

-von zylindrischen Schaft getragen

-Wagenfeld und Jucker

-Gestaltungsleitsatzes „Form folgt Funktion“

 


"Edle Schlichtheit von der Rolle"



-zweckmäßiger, kostengünstiger Industriebaustoff 

-Werkstatt für Wandmalerei

-''Albers lehrte uns aus einem Minimum an Material ein Maximum an Erscheinungsform zu erzeugen'', Hans Fischli

-Abkehr von Onarmentik

-modern, hell, praktisch, für die "Volkswohnung"

-technische, gestalterische Perfektion, zu niedrigem Preis, mit offensiver Reklamearbeit




-oben links:

Hermann Fischer, Produktionsmuster für Bauhaus-Mattglas

-oben rechts:

Hermann Fischer, Fotogramm

-links:

Irene Hoffmann, Entwurf für ein Rasch-Plakat

Quellen

-http://www.planet-wissen.de/kultur/architektur/bauhaus/index.html

-www.bauhaus-dessau.de

-https://www.rasch-tapeten.de

-"Bauhaus", Hrsg. Jeannie Fiedler, Peter Feierabend

-"Die Metallwerkstatt", Bauhaus-Archiv

-"Marcel Breuer-die Wohnhäuser", Joachim Driller

-"Ein kraftfeld der moderne", Walter Scheiffle

-"Das Bauhaus wohnt", E.A.Seemann, Wolfgang Thöner

Create a presentation like this one
Share it on social medias
Share it on your own
Share it on social medias
Share it on your own

How to export your presentation

Please use Google Chrome to obtain the best export results.


How to export your presentation

New presentation

by sgurny

8 views

Public - 11/19/16, 9:23 PM