STELL DIR VOR ES WÄRE DEIN HAUS! 


- GRAFFITI -

 KUNST ODER SACHBESCHÄDIGUNG?

GLIEDERUNG

  1. Graffiti in Deutschland
  2. Techniken der Graffiti-Szene 
  3. Graffiti in Kunst, Werbung & Design 
  4. Graffiti als Selbstdarstellung 
  5. Graffiti als problematisches Verhalten 
  6. Rechtlicher Hintergrund und wirtschaftliche Schäden 
  7. Straftatbestand Sachbeschädigung 
  8. Kosten für eine Graffiti-Entfernung 
  9. Interview mit Sprüher Kevin

GRAFFITI IN DEUTSCHLAND

  • 3 Hauptströmungen: Breakdance, DJing, Graffiti
  • München als Deutschlands erste Graffiti-Metropole (1984)
  • später: Berlin, Hamburg, Dortmund
  • Vernetzung der Szene
  • ab 1889 erste Graffiti-Magazine 
 -> Graffiti-Industrie 

TECHNIKEN DER GRAFFITI-SZENE

  • Vielzahl an unterschiedlichen Techniken 
  1. Tags 
  2. Throw-Ups 
  3. Pieces 
  4. Rollgraffiti/Streichgraffiti

TAGS

THROW-UPS

PIECES

ROLLGRAFFITI / STREICHGRAFFITI

GRAFFITI IN KUNST, WERBUNG & DESIGN

  • Graffiti in der Kunstwelt anerkannt 
  • Meinungen der Betrachter sind trotzdem gespalten 
  • Werbeindustrie nutzt Graffiti 
  • Graffitiindustrie wirbt mit Graffiti 
  • viele Sprayer interessieren sich für Typographie und Design
  • Kunststudiengänge werden von Writern besucht

GRAFFITI ALS SELBSTDARSTELLUNG

  • besonders spielerische Art der Selbstdarstellung
  • tritt mit Direktheit und Aggressivität auf
  1. Moses & Taps
  2. BeNeR1

MOSES & TAPS

BeNeR1

GRAFFITI ALS PROBLEMATISCHES VERHALTEN

  • Mehrzahl der Graffiti ist von Passanten/Laien nicht lesbar 
  • wird als Vandalismus (absichtliche grundlose Zerstörung) betitelt
 -> gesellschaftliches Problem

  • greift auf Eigentum anderer zu, verändert es, zerstört es 
  • Gesellschaft durch Werte, Normen und Moral geprägt 
  • zwar juristisch verboten, jedoch für Sprüher moralisch vertretbar

GRAFFITI ALS PROBLEMATISCHES VERHALTEN

  • Graffiti-Delikte werden besonders hart bestraft und konsequent verfolgt
  • Bemalen von Zügen gilt unter Sprühern als "Königsdisziplin"
  • viele Sprüher führen ein Doppelleben
  • Anklänge an Suchtverhalten/Parallelen zu Süchten erkennbar  

WIRTSCHAFTLICHE SCHÄDEN

  • jährliche Schäden: ca. 500 Mio Euro 
  • besonders hohe Schäden entstehen für private Hausbesitzer 
  • illegal angebrachte Graffitis vermindern Qualität eines Wohnviertels 

RECHTLICHER HINTERGRUND

  • Illegales Graffiti: haben straf- und zivilrechtliche Folgen, erfüllen Tatbestand Sachbeschädigung 
  • Legales Graffiti: "Hall of Fame", Aufträge von Privatleuten und Firmen, Bezahlung des Künstlers, Workshops durch Sprüher
  • Halb-legales Graffiti: Flächen, an denen Sprühen nicht erlaubt ist, aber geduldet wird, stillgelegte Industrieanlagen, Polizei kann dies zur Anzeige bringen 

URSACHEN UND THEORIEN

  • "Theorien abweichenden Verhaltens" - Edwin Hardin Sutherland
  • "kognitive Lerntheorie" - Aker
  • "Selbstkontrolltheorie" - Gottfredson & Hirschi 
  • "Ansatz der zerbrochenen Fenster" - James Wilson & George Kelling 

ERGEBNISSE & SCHLUSSFOLGERUNGEN

  • "Theorien abweichenden Verhaltens" & "kognitive Lerntheorie" konnten bestätigt werden

  • delinquente Freundesnetzwerke erhöhen Bereitschaft zu Graffiti-Delikten

  • "Selbstkontrolltheorie" ist zu kritisieren
  • "Ansatz der zerbrochenen Fenster" konnte nicht bestätigt werden

ERGEBNISSE & SCHLUSSFOLGERUNGEN

  • Schülerbefragungen zum Thema Delinquenz (2005)
  • Jugendliche beider Geschlechter
  • delinquente Kreise vergrößern Bereitschaft zu straftätlichen Delikten
  • kaum Unterschiede zwischen verschiedenen Schulformen
  • ethnische Herkunft zum größten Teil deutsch 
  • deutlichster Effekt: Risikosuche, sozialräumliche Faktoren

STRAFTATBESTAND SACHBESCHÄDIGUNG

§ 303 Sachbeschädigung Strafgesetzbuch

(1) Wer rechtswidrig eine fremde Sache beschädigt oder zerstört, wird mit Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

(2) Ebenso wird bestraft, wer unbefugt das Erscheinungsbild einer fremden Sache nicht nur unerheblich und nicht nur vorübergehend verändert.

(3) Der Versuch ist strafbar.

KOSTEN FÜR EINE GRAFFITI-ENTFERNUNG (DB)

  • jährlich ca. 30 Millionen Euro durch Vandalismus und Graffitis 
  • Ursachen: Lokführerstreiks, milde Winter
  • angepasstes Sicherheitskonzept 
  • intensive Kooperation mit Polizei
  • Entfernung von Graffitis an Zügen erfordert enormen Aufwand und erhebliche Kosten 
  • Reinigung & anschließende Neulackierung: 15.000 Euro
  • Schutzlacke
  • Anti-Graffiti-Folien

INTERVIEW MIT SPRÜHER KEVIN 

  • 30 Jahre 
  • Architekt
  • wohnt in Aachen mit Frau und Kind in Einfamilienhaus 
  • sprüht seitdem er 13 oder 14 Jahre alt ist
  • mindestens einmal pro Monat, nur illegal 
  • besprüht am liebsten Züge 
  • Sprühen als Ausbruch aus Alltag

VIELEN DANK FÜR EURE AUFMERKSAMKEIT!  

Create a presentation like this one
Share it on social medias
Share it on your own
Share it on social medias
Share it on your own

How to export your presentation

Please use Google Chrome to obtain the best export results.


How to export your presentation

New presentation

by ellifiebrich

10 views

Public - 5/21/16, 9:15 AM